Aktuelles

Zweite Frankfurter Karrierestudie

zum Thema „Karriereperspektiven berufstätiger Mütter"

Wie gut können Mütter in ihrer aktuellen Position Beruf und Familie vereinbaren? Was behindert und was unterstützt die berufliche Entwicklung berufstätiger Mütter? Welche Erfahrungen und Wünsche haben berufstätige Mütter und können Unternehmen und Politik letztere erfüllen? Wie teilen sich die (Ehe-)Partner Familienarbeit und Beruf auf? Welche Faktoren beeinflussen die Dauer der Elternzeit und den beruflichen Wiedereinstieg?

Diesen wichtigen Fragen widmet sich das aktuelle Forschungsprojekt von Prof. Dr. Yvonne Ziegler, Prof. Dr. Regine Graml und Astrid Kramer von der Frankfurt University of Applied Sciences. Sie ist mit über 14.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Sie verbindet universitäres Wissen mit der Praxis.

Aus den Ergebnissen sollen Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, die die Situation der berufstätigen Mütter in Deutschland unterstützen und nachhaltig verbessern helfen.

Fotonachweis: Souza  / pixelio.de

 

Bitte: Nehmen Sie sich 10 bis 15 Minuten Zeit für diese wichtige Umfrage, die noch bis zum 5. Mai 2017 online ist. Die Daten werden natürlich anonymisiert.

25.04.2017 14:18 Alter: 62 Tage