Häufig gestellte Fragen

1. Was Sie schon immer über die LandFrauen wissen wollten:

 

Ein Landesverband, 12 Kreisverbände und 176 Ortsvereine, in denen über 33.000 Frauen Mitglied sind – so ist der LandFrauenVerband Schleswig Holstein (LFV) organisiert. Sie möchten noch mehr wissen? Hier finden Sie alle Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden. Sollte die passende nicht dabei sein, geben wir sie Ihnen gerne persönlich. Bitte schreiben Sie uns einfach an: buero(at)landfrauen-sh.de

 

Muss ich Bäuerin sein, um Mitglied bei den LandFrauen werden zu können?
Nein, jede interessierte Frau ist herzlich Willkommen.

Wie finde ich den passenden LandFrauenVerein für mich?
Sie schauen unverbindlich bei dem LandFrauenverein in Ihrer Nähe vorbei, dort hilft man Ihnen gerne weiter. Wie finden Sie diesen LandFrauenverein? Unter www.landfrauen-sh.de finden Sie unter der Überschrift „Wer wir sind“ eine Karte mit den zwölf Kreisverbänden, die im Landesverband organisiert sind. Klicken Sie einfach auf den Kreisverband, über den Sie sich informieren möchten, Sie erhalten dann die website des Kreisverbandes und so auch eine Auflistung der örtlichen LandFrauenVereine und eines Vereines in Ihrer Nähe.

Darf ich als Nicht-Mitglied an den Veranstaltungen des Ortsvereins teilnehmen?
Ja, jede Ortsvorsitzende freut sich bei Vortragsveranstaltungen oder Ausflügen Gäste zu begrüßen. Bei JHV sind natürlich nur Mitglieder stimmberechtigt. Für Nicht-Mitglieder wird zum Teil ein höherer Unkostenbeitrag bei Veranstaltungen erhoben als für Mitglieder.

Muss ich Mitglied in meinem Verein vor Ort werden oder kann ich auch im Nachbarort Mitglied werden?
Sie können Ihren Ortverein selbst wählen und auch in mehreren Ortsvereinen Mitglied sein.

 

Kann ich auch Mitglied im Kreis- oder im Landesverband werden?
Nein, im Kreisverband und im Landesverband (LFV) sind die Ortsvereine Mitglieder. Sie können Mitglied im Verein zur Förderung für Weiterbildung im LFV S-H werden. Dem Landesverband S-H können Sie außerdem als Fördermitglied beitreten, allerdings ohne Stimmrecht.

Gibt es ein Mindesteintrittsalter?
Es gibt kein Mindesteintrittsalter und keine Altersbegrenzung.

Wie hoch ist der Monats- bzw. Jahresbeitrag? Was ist in diesem Beitrag enthalten?
Der durchschnittliche Jahresbeitrag in den Ortsvereinen beträgt ca. 25,- €. Dies ist in der Regel der reine Mitgliedsbeitrag und beinhaltet nicht die Bewirtungskosten auf den Veranstaltungen. Für z.B. 2 Euro monatlich bietet Ihnen der Verein die Möglichkeit der Teilnahme an einer Fülle von Veranstaltungen mit einer Bandbreite von aktuellen, informativen, kulturellen, kreativen, gesundheitlichen und sportlichen Themen sowohl auf Orts-, Kreis- und auf Landesebene.

Wie erfahre ich frühzeitig von Seminaren und Veranstaltungen?
Von Seminaren und Veranstaltungen erfahren Sie u.a. anhand des Infoblattes des Landesverbandes, das Sie über Ihren Ortsverein bekommen. Alle Informationen dazu finden Sie auch auf der website des Landesverbandes www.landfrauen-sh.de. Immer aktuell informiert sind Sie, wenn Sie den „newsletter“ des Landesverbandes abonnieren. Dieser wird Ihnen mit allen wichtigen Angaben zu den geplanten Veranstaltungen per Mail zugesandt. Den „Newsletter“ bestellen Sie auf der Website des Landesverbandes, indem Sie „Service“ anklicken und ihn unter „Newsletter- Unsere LandFrauen-News“ ordern.

 

Wer kann an Seminaren des Landesverbandes teilnehmen?
Es gibt unterschiedliche Seminarangebote. Hier wird unterschieden zwischen Seminaren, die allen Frauen, die Mitglied in einem LandFrauenverein sind, offen stehen und solchen, die sich gezielt an Vorstandsmitglieder oder als Fortbildungsveranstaltung an bestimmte Personengruppen wenden. Es gibt eine Bandbreite an Seminaren, die alle LandFrauen nutzen können. Nicht-LandFrauen werden nur berücksichtigt, wenn freie Plätze vorhanden sind.

 

Welche Bedeutung hat die Biene?
Die Biene ist seit über 100 Jahren das Symbol der LandFrauen. Sie ist ein Zeichen des Corporate Identity, kann jede LandFrau als Verbandsabzeichen tragen und sich so zum LandFrauen-Netzwerk bekennen. Sie ist außerdem als eine Auszeichnung der ehrenamtlichen Arbeit zu sehen.

 

2. Diese Fragen stellen die Mitglieder:

 

Wie setzt sich der jährliche Mitgliedsbeitrag zusammen?
Der durchschnittliche jährliche Mitgliedsbeitrag in den Ortsvereinen liegt zwischen 20,- und 30,- € pro Mitglied. Davon erhält der Landesverband 10,- €, um die Geschäftstelle mit umfangreichen Aufgaben und Dienstleistungen zu betreiben. Der jeweilige Kreisverband erhält darüber hinaus ca. 1,- bis 2,- €. Der Restbetrag verbleibt beim Ortsverein zur Gestaltung der Aktivitäten vor Ort.

Was habe ich davon, dass jährlich 10,- € von meinem Mitgliedsbeitrag an den Landesverband gezahlt werden müssen?
Der Landesverband erhält keine institutionelle Unterstützung vom Land Schleswig-Holstein. Die Mitgliedsbeiträge tragen Sorge für die Umsetzung der vielen Angebote, da durch dieses Geld die Geschäftsstelle samt Mitarbeiterinnen finanziert wird. Ein wesentlicher Schwerpunkt hierbei ist die Bildung für Frauen. Der Landesverband bietet ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, die die Mitglieder nutzen können. Eine Reihe von Qualifizierungen und Seminaren macht fit für persönliche, ehrenamtliche und berufliche Bereiche. Die Referentinnen der Geschäftsstelle bieten Vorträge gegen Zahlung lediglich einer geringen Reisekostenpauschale an und stehen für Beratungen der Vereine zur Verfügung. Der Verband koordiniert durch sein umfangreiches Netzwerk, sein für alle Ortsver-eine zugängliches Wissen und seine breit aufgestellte Arbeit die Zusammenarbeit aller LandFrauen im Land, indem er Veranstaltungen, Seminare und Projekte für die Mitglieder ermöglicht, die den einzelnen Ortsvereinen zeitlich, finanziell und organisatorisch nicht möglich wären. So profitiert jedes Mitglied davon.

Gibt es Vergünstigungen über die Mitgliedskarte?
Es gibt Vergünstigungen, die zum Teil regional unterschiedlich sind, da sie von den Ortsvereinen und Kreisverbänden selbstständig initiiert sind.
Auskunft darüber gibt es bei den Ortsvereinen oder Kreisverbänden.

Gibt es eine Liste, auf der alle Einrichtungen verzeichnet sind, in denen LandFrauen ermäßigten Eintritt zahlen?
Nein, da die Vergünstigungen vor Ort ausgehandelt werden. Die einzelne Ortsvorsitzende kann Auskunft geben.

Wie lauten die Kriterien für die Verleihung der „Silbernen Biene mit den Schleswig-Holstein-Farben“?
Grundsätzlich wird die „Silberne Biene mit den Schleswig-Holstein-Farben“ für eine ehrenamtliche Tätigkeit von mindestens 8 Jahren im Orts- bzw. im Kreisverband verliehen. Sie darf nur einmal an eine Person verliehen werden. Sie wird über den Landesverband erworben, die Kosten trägt der Ortsverein. Die Verleihung erfolgt durch die Kreisvorsitzende, in der Regel vor Ort.

Werden zu den Seminaren Wartelisten geführt?
Ja, und falls die Nachfrage deutlich höher ist als Plätze vorhanden sind, wird ein weiteres Seminar angeboten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Landesverbandes.

 

Wenn ich eine der Qualifizierungen absolviere, kann ich dann mit einer Arbeitsvermittlung durch den LandFrauenVerband Schleswig-Holstein e.V. rechnen?
Nein, der LandFrauenVerband darf aus arbeitsrechtlichen Vorschriften keine Arbeitsplatzvermittlung vornehmen. Allerdings stellt das große Netzwerk der über 170 Ortsvereine eine große Möglichkeit dar, sich bekannt zu machen, z.B. über die Referentenliste des Landesverbandes, die alle zwei Jahre neu erscheint.  

 

Zu welchen Zeiten ist die Geschäftstelle besetzt und in welchen Fällen kann ich mich direkt dort melden?
In der Regel ist die Geschäftsstelle in Rendsburg von Montag - Donnerstag von ca. 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr und freitags von 9.00 Uhr bis 13.00 telefonisch zu erreichen. Außerhalb dieser Zeiten nehmen Sie bitte per Mail Kontakt auf, da technische Gründe den Betrieb eines Anrufbeantworters verhindern. Selbstverständlich können Sie auch unabhängig von den Geschäftszeiten ein Fax schicken.