Aktion mit Sarah Wiener

Rendsburg, 18. März 2010

„Kochen mit Kids – Eltern haften für ihre Kinder“. Neues Projekt des LandFrauenVerbandes startet im April

Schirmherrin Sarah Wiener kommt am 8. April nach Kellinghusen

Chipstüten aufreißen, Ravioli-Dosen öffnen, Tiefkühlpizza in den Ofen schieben – nicht selten ist es das, was „Kids“ in der Küche so tun. Zu wenig, finden die LandFrauen und haben das landesweite Projekt „Kochen mit Kids – Eltern haften für ihre Kinder“ ins Leben gerufen, für das die prominente Köchin Sarah Wiener die Schirmherrschaft übernommen hat. Im April 2010 wird es in vielen Orten in Schleswig-Holstein Aktionstage geben. Zum Auftakt am 8. April wird Sarah Wiener zusammen mit den Kids in der Küche der Grundschule Kellinghusen aktiv werden und den Eltern hilfreiche Tipps geben.  

Dann heißt es Rollenwechsel in der Küche: Die „Kleinen“ bekochen unter Anleitung ihre „Großen“. Die Eltern erfahren zeitgleich und räumlich getrennt nicht nur alles Wissenswerte rund um eine ausgewogene Ernährung, sondern werden ermutigt, ihren Sprösslingen im Haushalt mehr zuzutrauen.

„Bei unserem Projekt ist das Neue, dass die Eltern der kochenden Kids in einem separaten Raum zeitgleich Informationen rund um eine gesunde Ernährung und Methoden kennen lernen, wie sie hauswirtschaftliche Kompetenzen an ihre Sprösslinge weitergeben können“, erklärt Marga Trede, Präsidentin des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein.

Es geht es um Ernährungskunde, um hauswirtschaftliche Kompetenzen, um das Wissen über die Herkunft und Zusammensetzung von Lebensmitteln. „Gleichgültigkeit, Unwissen und Verantwortungslosigkeit haben dazu geführt, dass viele Kinder ein gestörtes Verhältnis zum Essen haben“, beklagt Sarah Wiener und ist wie die LandFrauen überzeugt, dass bereits von Kindesbeinen an, das Heranführen an ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Kochen und Essen vermittelt werden muss. Warum sind Stachelbeeren gesünder als Gummibären? Welche leckeren und frischen Lebensmittel wachsen quasi vor der Haustür? Welche saisonalen Gemüse gibt es eigentlich? Wie koche ich ohne Hilfe von Mama und Papa? Auf diese und andere Fragen gibt es nicht nur Antworten, sondern auch ganz praktische Tipps und Mitmachaktionen für die „Kids“. In Gruppen von bis zu 10 Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren und unter Anleitung erfahrener LandFrauen geht es ans Werk. Dabei wird besonderer Wert auf eine ausgewogene Ernährung mit regionaler und saisonaler Kost gelegt. Den Abschluss bildet immer das gemeinsame von den Kindern bereitete Essen, bei dem die Kinder auch die Rolle der Gastgeber übernehmen.

„Unsere Aktionstage sollen Kindern Mut machen und Spaß vermitteln, im Haushalt etwas alleine zu bewältigen. Den Eltern sollen sie die Vorbehalte nehmen, Kindern im Haushalt etwas zuzutrauen“, sagt Birgit Feddersen, Vorsitzenden des LF-Facharbeitskreis Hauswirtschaft, der das Aktionskonzept erarbeitet hat. „Es geht darum, Wege in den Familien zu finden, Hauswirtschaft zu lernen und zu verteilen, als etwas Lustvolles zu erfahren und bei allen Beteiligten für die spätere Umsetzung Selbstvertrauen aufzubauen.“

Hauswirtschaftliche Kompetenzen – für Generationen vor uns waren diese eine Selbstverständlichkeit. Heute gehen sie mehr und mehr verloren. Schnell ist der Griff in die Tiefkühltruhe und die Regale der Supermärkte zu „Kalorienbomben“ gefüllt mit Fett, Zucker und Aromastoffen statt zu frischen Produkten mit Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen. Das hat bei vielen Kindern „schwere“ Folgen: Laut einer Statistik der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist etwa jedes 7. Kind bzw. Jugendliche in Deutschland zu dick. Schon viele Milchzähne machen mit Karies Bekanntschaft. Doch wer von klein auf Müsli, Vollkornbrot, Obst und Salate bekommt, wird diese Essgewohnheiten auch als Erwachsener beibehalten und ernährungsbewusst durchs Leben gehen. Hier setzt das Projekt “Kochen mit Kids –Eltern haften für ihre Kinder“ an.

Auch die Sarah Wiener Stiftung – „Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen“ (SWS), die  Ende 2007 von Sarah Wiener, Alfred Biolek und Freunden gegründet wurde, setzt sich bundesweit mit mehrmonatigen Kochkursen und Fahrten zu Bio-Bauernhöfen für eine gesunde Ernährung von Kindern und Jugendlichen ein.

Ansprechpartner:

LandFrauenVerband Schleswig-Holstein e. V.

Anke Pipke
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit 

Am Kamp 15 - 17
24768 Rendsburg
fon  0 43 31. 33 59 20  0
fax  0 43 31. 33 59 20  5
mobil 0160. 90 27 35 18
mail presse(at)landfrauen-sh.de
www.landfrauen-sh.de

Sarah Wiener Stiftung (SWS):

Dr. Georg Eysel-Zahl
Geschäftsführender Vorstand               

Rudolf-Hell-Str. 19
69126 Heidelberg
fon 030. 632 15 770 und 06221-43 79 225
fax 06221. 13 67 33
mobil: 0160-90982658; Fax: +49-6221-136733
Mail
eysel-zahl(at)sw-stiftung.de
undefinedwww.sarah-wiener-stiftung.org
Spendenkonto: Commerzbank Berlin-Wannsee, BLZ 100 400 00, Kto. 444 15 15